top of page

Wo Karl Valentin sein Handwerk lernte


Wo heute bunte Lichter sind, lernte Karl Valentin 1897 - 1899 beim Meister Hallhuber das Schreinerhandwerk.


Und Lausbub wie er war, täuschte er schon mal einen abgetrennten Finger vor...

Zeit seines Lebens werkelte er für sich und stellte seine Requisiten für seine Auftritte, kleine Möbel, Dosen und Spielsachen selbst her. In jeder Wohnung - und da hatte er doch einige - baute er eine kleine Werkstatt auf.


In Haidhausen nahm leider auch das Drama seines frühen Todes seinen Anfang.

Seine letzten Worte waren angeblich: "Is d'Werkstatt abg'sperrt?" (Zu deutsch: wurde die Werkstatt abgeschlossen?)







13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page